Mayer Brown berät die Turck duotec Holding bei Verkauf der TSL-ESCHA GmbH an die inhabergeführte, französische Unternehmens-Gruppe MAFELEC TEAM. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die TSL-ESCHA GmbH mit Sitz in Halver, gegründet 1986, entwickelt, fertigt und vertreibt Türöffnungstaster, LED-Signalleuchten, Warntongeber sowie Melde- und Anzeigegeräte für den öffentlichen Nahverkehr. Mit einem Jahresumsatz in Höhe von rund 17 Mio. Euro ist TSL-ESCHA ein wichtiger Akteur in der Bahn- und Busindustrie.

TSL-ESCHA war bislang Teil der Turck duotec Holding, die auf kundenspezifische Elektronik-Entwicklung und Elektronik-Fertigung (Electronics Engineering and Manufacturing Services - E²MS) spezialisiert ist. Außerdem bietet die Gruppe innovative Plattform- und Produktlösungen in den Bereichen Sensorik und Konnektivität an.

MAFELEC TEAM entwickelt Steuerungs- und Signalisierungslösungen für anspruchsvolle Umgebungen, insbesondere im Bereich Schienen- und Nutzfahrzeuge, Luftfahrt, Verteidigung, Energie, Aufzüge sowie Industrieanlagen.

Zu dem Mayer Brown-Team unter Federführung von Corporate & Securities Counsel Dr. Jan Streer (Düsseldorf) gehörten: Tax Transactions & Consulting – Partner Volker Junge (Frankfurt); Intellectual Property – Partner Christoph Crützen; Corporate & Securities – Associate Wolfgang Löffler (beide Düsseldorf).


Contacts