Dr. Guido Zeppenfeld „bietet business-orientierte Lösungen an, denkt vom Operativen her“ (Mandant)
JUVE Handbuch 2015/2016

Übersicht

Dr. Guido Zeppenfeld ist Partner in den Büros Frankfurt und Düsseldorf von Mayer Brown und Managing Partner der deutschen Praxis. Er ist zudem Leiter der deutschen sowie Co-Leiter der internationalen Employment & Benefits Group und verantwortlicher Partner für die deutsche Technology Transactions Praxis. Zu seinen Mandanten gehören nationale und internationale Unternehmen, die er in allen arbeitsrechtlich relevanten Rechtsfragen, insbesondere bei Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen und zu Vergütungs-, Incentivierungs- und Betriebsrententhemen sowie im Beschäftigtendatenschutz, berät. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Durchführung von Compliance-Prüfungen und -Maßnahmen sowie die Beratung im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Transaktionen, insbesondere bei (Out) Sourcing Projekten, Privatisierungen und Akquisitionen.

Sprachkenntnisse

  • Englisch
  • Deutsch

Erfahrung

Arbeitsrecht

  • Beratung eines international führenden Baumaschinenherstellers mit Sitz in USA zu allen arbeitsrechtlichen Themen in 25 Jurisdiktionen im Zusammenhang mit der Veräußerung eines globalen Geschäftsbereichs.
  • Arbeitsrechtliche Beratung des SoFFin bei der Gründung und operativen Umsetzung der EAA für die WestLB.
  • Arbeits- und betriebsrentenrechtliche Beratung von Bejing Automotive (BAIC) im Bieterverfahren für die Übernahme von Opel von General Motors.
  • Arbeits- und betriebsrentenrechtliche Beratung der Westdeutsche ImmobilienBank AG im Zusammenhang mit der Ausgliederung des Privatkundengeschäfts.
  • Beratung von Hudson Advisors bei Betriebsschließungen in Ostdeutschland.
  • Insolvenzarbeitsrechtliche Beratung eines Unternehmens der Stahlindustrie.
  • Vertretung eines Unternehmens der Automobilzuliefererindustrie in Verhandlungen zum Abschluss eines Standortsicherungstarifvertrags.
  • Vertretung eines Unternehmens der Caterpillar-Gruppe in Verhandlungen über einen Standortsicherungstarifvertrag.
  • Arbeitsrechtliche Beratung von Lone Star im Zusammenhang mit dem Servicing von NPL-Portfolios.
  • Arbeitsrechtliche Beratung von Lone Star im Rahmen des Erwerbs der IKB Deutsche Industriebank.
  • Laufende Beratung der Aegis Media Gruppe zu arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Fragen.
  • Laufende arbeitsrechtliche Beratung des deutschen Tochterunternehmens eines internationalen Automobilzulieferers, einschließlich Betriebsverfassungs- und Tarifvertragsrecht.

Datenschutz/Compliance

  • Beratung des Vorstands der Deutschen Bahn AG, arbeits- und datenschutzrechtliche Bewertung der IT-gestützten Screenings und weiterer Compliance-Maßnahmen im Rahmen der sogenannten „Daten-Affäre“; insbesondere: Privatnutzung unternehmenseigener IT.
  • Compliance Audit bzgl. der Personaldatenverwaltung innerhalb der Matrixorganisation eines internationalen Unternehmensgruppe mit Sitz in den USA.
  • Datenschutzrechtliche Beratung eines US-Chemiekonzerns im Zusammenhang mit der Personaldatenverwaltung eines abgespaltenen Geschäftsbereichs.
  • Compliance Audit bzgl. der Personaldatenverwaltung einer führenden deutschen Lebensmittelhändler-Gruppe.

Vergütung, Incentivierung, Betriebsrenten

  • Beratung der Investmentbanking-Sparte einer deutschen Großbank im Zusammenhang mit der Aufsetzung eines Employee Stock Ownership Programms.
  • Beratung von Walter Services bei der Umstrukturierung des Management-Beteiligungssystems.
  • Beratung einer Bank im Zusammenhang mit der Umsetzung des Vorstandsvergütungsgesetzes und MaRisk.
  • Beratung einer Bank im Zusammenhang mit der Umsetzung der Institutsvergütungsverordnung.
  • Beratung der Actuant-Corporation bei der Auslagerung der Pensionsverbindlichkeiten der deutschen Tochter im Rahmen eines Contractual Trust Arrangements (CTA).
  • Beratung eines US Pharmaunternehmens zu Fragen des Ausfinanzierung der Verbindlichkeiten unter der Versorgungsordnung für die Betriebe in Deutschland.

Outsourcing und Transaktionsberatung

  • Beratung eines Finanzinvestors bei der geplanten Übernahme privatisierter Klinikbetriebe.
  • Beratung des SoFFin im Zusammenhang mit dem Servicing der WestLB „Bad Bank“.
  • Beratung einer internationalen Nachrichtenagentur bei einem IT-Outsourcing der deutschen Tochter.
  • Beratung der Aegis Media Gruppe bei einem IT-Outsourcing.
  • Beratung von CBRE beim Facility Management Outsourcing mit Nokia Siemens Networks.
  • Beratung der DeTe Immobilien im RFP-Prozess für ein Facility Management Outsourcing.
  • Beratung von LoneStar im Zusammenhang mit dem Servicing von großen Non-Performing-Loan-Portfolios.
  • Beratung von Gillette beim Outsourcing von Logistik- und Warehouse Facility Management.
  • Beratung von Çelebi bei der Übernahme der Flughafenservicetochter von Fraport AG in Wien.
  • Beratung von Çelebi im Zusammenhang mit Übernahmen von Flughafenserviceunternehmen in Deutschland.

Ausbildung

Fachanwalt für Arbeitsrecht, 2003

Goethe-Universität Frankfurt am Main

Promotion zum Dr. jur. im EU-Arbeitsrecht, Universität Frankfurt am Main, 1999

Zweites Juristisches Staatsexamen

Frankfurt am Main

Referendariat

Landgericht Darmstadt, 1994-1997

University of Essex, LLM

LL.M. in European Business Law, University of Essex, UK, 1996

Erstes Juristisches Staatsexamen

Frankfurt am Main

Goethe-Universität Frankfurt am Main

University of Cambridge

Certified Information Privacy Professional/Europe (CIPP/E)

Zulassung

Bar

  • Frankfurt am Main, Deutschland

Berufliche Aktivitäten

  • Lehrbeauftragter an der Frankfurt School of Finance & Management für Arbeitsrecht bei Unternehmenskäufen
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung (aba)
  • European Employment Lawyer Association (EELA)
  • Itech Law Organisation
  • European Outsourcing Association
  • Human Resources Outsourcing Association (HROA)
  • Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP)
  • International Association of Privacy Professionals (IAPP)
  • International Pension & Employee Benefits Lawyers Association (IPEBLA)
  • Empfohlener Anwalt bei Best Lawyers® 2019 für Labor and Employment Law
  • Guido Zeppenfeld is highlighted as a strong choice for „complex labor law issues.” (client) – Chambers Europe 2018
  • „Empfohlener Anwalt” für den Bereich Arbeitsrecht – Legal 500 Deutschland 2018
  • „Häufig empfohlener Anwalt” für den Bereich Arbeitsrecht – JUVE Handbuch 2017/2018
  • Empfohlener Anwalt bei Best Lawyers® 2018 für Labor and Employment Law
  • Sources praise his „broad knowledge“ of employment law. – Chambers Europe 2017
  • Teamleiter Guido Zeppenfeld „bleibt in Verhandlungssituationen gelassen, auch wenn persönliche Angriffe von der Gegenseite kommen". – Legal 500 Deutschland 2017
  • Guido Zeppenfeld is at his most visible advising on data protection and pensions, while additionally covering the integration phase of restructurings. – Chambers Europe 2016
  • Clients are quick to praise his style, saying: „His approach in works council negotiations is perfect, similarly in handling individual employment cases. He also has an excellent understanding of the client's needs and is a valuable source of support for the internal legal and HR departments.“ – Chambers Europe 2016
  • „bietet business-orientierte Lösungen an, denkt vom Operativen her“ (Mandant) – JUVE Handbuch 2015/2016
  • „very experienced and capable lawyer” – Chambers Europe 2014
  • „He is very quick in his responses and gives a really thorough review of the situation.” – Chambers Europe 2014
  • „Empfohlener Anwalt” für die Bereiche Arbeitsrecht und Outsourcing – Legal 500 Deutschland 2014
  • Dr. Guido Zeppenfeld bietet „schnelle Unterstützung und sofortiges Feedback” - Legal 500 Deutschland 2012-2013
  • Dr. Guido Zeppenfeld ist einer von fünf führenden Namen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung – JUVE Handbuch 2010/2011