„Notable Practitioner”
IFLR1000’s “Financial and Corporate 2019”

Übersicht

Kirsten Schürmann ist Counsel im Bereich Banking & Finance im Frankfurter Büro von Mayer Brown. Sie berät in den Bereichen Bank- und Finanzrecht, bei Verbriefungen und im Kapitalmarktrecht.

Hierbei berät Kirsten Schürmann Mandanten in nationalen und internationalen Angelegenheiten in einem breiten Spektrum von Asset-basierten Kredittransaktionen, Verbriefungen (mit Schwerpunkt auf deutschen Autokrediten, Konsumentenkrediten und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen), sowie Supply Chain Finance.

Vor ihrem Wechsel zu Mayer Brown 2005 war Kirsten Schürmann für die Dresdner Bank AG/Institutional Restructuring Unit (IRU) (2003–2005) tätig. 2007 war sie im Rahmen eines Secondments bei der Rechtsabteilung der UBS Deutschland AG, 2017/18 bei der Rechtsabteilung der Deutsche Bank AG.

Sprachkenntnisse

  • Englisch
  • Deutsch

Erfahrung

  • Regelmäßige Beratung der Originatoren, Arranger, Underwriter und Trustees bei der Verbriefung von Konsumenten- und Autodarlehen sowie Handelsforderungen.
  • Transaction Counsel bei der Verbriefung von Konsumentenforderungen der Santander Consumer Bank AG (SC Germany Consumer 11-1 und 2013-1).
  • Transaction Counsel bei der Etablierung eines Mastertrustprogramms für die Verbriefung von Leasingforderungen und Restwerten der Volkswagen Leasing GmbH (VCL Master S.A.).
  • Transaction Counsel für Standard Chartered Bank, London als Arranger bei der Premierentransaktion zur Verbriefung deutsch/belgischer Konsumentenkredite der Credit Europe Bank N.V. (CEB Consumer Finance S.A., SIC Institutionelle de droit belge).
  • Regelmäßige Beratung von Banken als Kreditgeber in grenzüberschreitenden ABL-Finanzierungen (asset based lending).

Ausbildung

Zweites Juristisches Staatsexamen

Wiesbaden, 2002

Referendariat

Hanau, Frankfurt am Main, 2000-2002

Erstes Juristisches Staatsexamen

Frankfurt am Main, 1999

Goethe-Universität Frankfurt am Main

1993-1999

Zulassung

Bar

  • Frankfurt am Main, Deutschland