„Highly regarded lawyer“ für die Bereiche Capital Markets: Debt sowie Capital Markets: Derivatives
IFLR 1000 2018

Übersicht

Dr. Patrick Scholl ist Partner und Leiter des Bereichs Banking & Finance von Mayer Brown in Deutschland. Seine Beratungspraxis umfasst Fremdkapitalprodukte, Emissionsprogramme, derivative Anlageprodukte und Repackagings sowie synthetische Verbriefungen.

Zu seinen Hauptmandanten zählen internationale und nationale Finanzinstitute wie auch Unternehmen und Staaten. Diese berät Patrick Scholl unter anderem bei Anleiheemissionen, Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen, strukturierten Schuldverschreibungen sowie bei Derivaten, einschließlich Wertpapierpensionsgeschäften und Wertpapierleihgeschäften, Rahmenverträgen für Derivate, besicherten Derivaten sowie strukturierten Retailprodukten.

Darüber hinaus berät Patrick Scholl zu sämtlichen Aspekten von Anleiherückkäufen sowie Anleihe- und Schuldscheinrestrukturierungen.

Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehörten in den letzten Jahren vor allem auch die vielfältigen Entwicklungen in Bezug auf den OTC Derivatemarkt, damit einhergehende Einwirkungen auf fundamentale Grundsätze des Derivatehandels und des Clearings von Finanzprodukten über zentrale Gegenparteien – insbesondere bei der Erstellung von Clearinghaus-Regelwerken und Kundenclearingdokumentationen – sowie die Umsetzung der europäischen Derivateverordnung (EMIR).

Vor seinem Wechsel zu Mayer Brown 2014, war Patrick Scholl für zwei andere renommierte internationale Kanzleien in Frankfurt und New York tätig. 

Sprachkenntnisse

  • Deutsch
  • Englisch

Ausbildung

Promotion zum Dr. jur., Universität Freiburg, 2004

Zweites Juristisches Staatsexamen

Frankfurt, 2004

Referendariat

Frankfurt, New York, 1999–2001

Erstes Juristisches Staatsexamen

Freiburg, 1999

Universität Freiburg

1994–1999

Zulassung

  • Frankfurt am Main, Deutschland
  • "Highly regarded lawyer" in the areas of Capital Markets: Debt as well as Capital Markets: Derivatives – IFLR 1000 2019 / 2020
  • “Excellent technical know-how, top class service, fast turnaround.” – Capital markets: Derivatives – IFLR 1000 2019/2020
  • “Highly qualified, experienced and responsive.” – Capital markets: Derivatives – IFLR 1000 2019/2020
  • “Oft empfohlen” für die Bereiche Debt Issues & Structured Finance („zählt zu den Marktführern bei strukturierten Produkten“, Wettbewerber) – JUVEHandbuch 2019/2020
  • “Oft empfohlen” für die Bereiche Banking and Regulatory („hochgeschätzter Berater“, Mandant) – JUVEHandbuch 2019/2020
  • “Oft empfohlen” für die Bereiche Debt Issues & Structured Finance („lässt keine Wünsche offen“, Mandant; „sehr guter Anwalt“, Wettbewerber) – JUVEHandbuch 2018/2019
  • “Oft empfohlen” für die Bereiche Banking and Regulatory („erstmals beauftragt, sehr zufrieden“, „tief in Derivatethemen drin“, Mandanten) – JUVE Handbuch 2018/2019
  • „Name der nächsten Generation“ für den Bereich Kapitalmarktrecht – Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen – Legal 500 Deutschland 2018
  • „Empfohlener Anwalt“ für die Bereiche Kapitalmarktrecht - DCM sowie Strukturierte Finanzierungen und Verbriefungen – Legal 500 Deutschland 2018
  • „Highly regarded lawyer“ für die Bereiche Capital Markets: Debt sowie Capital Markets: Derivatives – IFLR 1000 2018
  • „Rising Star“ für den Bereich Capital Markets – IFLR 1000 2017
  • „Experte für die geänderten regulatorischen Anforderungen für OTC-Derivate (EMIR)” – JUVE Handbuch 2016/2017