Photo of Dr. Philipp Schaefer, Mag. iur.
Dr. Philipp Schaefer, Mag. iur.
„Empfohlener Anwalt“ für den Bereich Immobilienrecht
Legal 500 Deutschland 2018

Übersicht

Dr. Philipp Schaefer ist Counsel im Bereich Real Estate im Frankfurter Büro von Mayer Brown. Er berät insbesondere inländische und ausländische institutionelle Investoren und Banken zu allen Aspekten des Immobilienrechts. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung und Begleitung von Immobilientransaktionen (Asset Deal und Share Deal), insbesondere zu den Produktklassen „Shopping Center“, „Fachmarktcenter“ und „Büro“.

Vor seinem Wechsel zu Mayer Brown in 2017 war Dr. Philipp Schaefer für zwei andere internationale Kanzleien in Frankfurt tätig.

Schwerpunkte

Sprachkenntnisse

  • Deutsch
  • Englisch

Erfahrung

  • Beratung von Ares beim Verkauf eines Gebäudekomplexes mit 26.600 m² Büro- und Laborfläche und 407 Pkw-Stellplätzen in Neubiberg bei München an SCPI Eurovalys. Die aus acht Bauabschnitten bestehende Immobilie wurde im Jahr 2002 errichtet und von 2011 bis 2015 renoviert. Der Kaufpreis beträgt EUR 59 Mio.
  • Beratung der Concarus Real Estate Invest, ein Unternehmen der May & Porth Gruppe, bei dem Kauf des „BahnhofsCenter“ in Gelsenkirchen von der Cerberus-Gruppe. Die direkt am Hauptbahnhof gelegene Immobilie umfasst rund 13.000 m² Handels- und Dienstleistungsflächen sowie ca. 310 Stellplätze in einem Parkhaus.
  • Beratung des offenen Immobilienfonds BERENBERG Real Estate Berlin, den Berenberg Bank als Immobilienmanager zusammen mit Universal-Investment als Kapitalverwaltungsgesellschaft aufgelegt hat, beim Erwerb des Nahversorgungs- und Stadtteilzentrums “Neumann Forum” in Berlin-Pankow von der Hamburger Immobliliengesellschaft RI Partners. Das „Neumann Forum“ umfasst eine Mietfläche von knapp 26.500 Quadratmetern und besitzt über 270 Stellplätze. Neben großen Einzelhandelsketten prägen insbesondere eine privat geführte Grund- und Sekundarschule, eine Kindertagesstätte und ein Seniorenheim die Mieterstruktur des nahezu vollvermieteten Objekts.
  • Beratung von Concarus beim Erwerb des Büroensembles „Circoleum“ von der Münchener Real I.S. Gruppe. Das Circoleum aus dem Jahr 1994 mit rund 21.100 qm Nutzfläche und 449 Autostellplätzen ist größtenteils vom Medizinkonzern Fresenius gemietet. Es wurde aus dem 2002 platzierten geschlossenen Immobilienfonds Bayernfonds „Circoleum“ veräußert.
  • Beratung der Art-Invest Real Estate Funds beim Verkauf des Bürogebäudes „Am Mozartplatz“ in Frankfurt am Main an die Park Lane Investoren Gruppe für Zwecke der weiteren Projektentwicklung.
  • Beratung von LaSalle Investment beim Erwerb des Bürogebäudes „Am Friedensplatz 1“ in Bonn mit 16,000 qm Mietfläche von der Sparkasse KölnBonn im Wege des Sale-and-Leaseback für einen Club verschiedener institutioneller Investoren.
  • Beratung der INTOWN Property Group in Bezug auf einen Mietvertrag über 43.000 qm mit der Deutschen Bundesbank für den Frankfurter Gebäudekomplex Frankfurt Büro Center (FBC). Dieses Mandat beinhaltete eines der größten Mietverträge im Frankfurter Bankenviertel.
  • Beratung eines Joint Venture im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Portfolios bestehend aus 28 Fachmarktzentren.
  • Beratung beim Erwerb eines elfstöckigen Büroturms in Hamburg.
  • Beratung eines Family Offices beim Erwerb von 15 Highstreet-Immobilien, u.a. in Frankfurt, Düsseldorf und Göttingen.
  • Beratung beim Erwerb eines Industriepark-Portfolios bestehend aus sechs Liegenschaften.
  • Beratung beim Verkauf eines Portfolios bestehend aus einem Einkaufszentrum in Hamburg und zwei Fachmarktzentren in Berlin.

Veröffentlichungen

Ausbildung

Promotion zum Dr. jur. im Sportrecht, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2012

Zweites Juristisches Staatsexamen, Mainz, 2010

Referendariat, Mainz, 2008-2010

Magister iuris, University of Glasgow, Schottland, 2008

Erstes Juristisches Staatsexamen, Mainz, 2007

Universität Mainz, 2002-2007

Zulassung

Bar

  • Frankfurt am Main, Deutschland
  • „Empfohlener Anwalt“ für den Bereich Immobilienrecht – Legal 500 Deutschland 2018
  • Durch den Zugang von Philipp Schaefer Anfang 2017 konnte sich die Frankfurter Praxisgruppe bei Mayer Brown vor allem hinsichtlich des „Geschäftssinns und der Branchenkenntnis“ verstärken sowie die „starke internationale Plattform“ vergrößern. – Legal 500 Deutschland 2018