Urteilskommentar zu BGH, Beschluss vom 14.7.2020 – X ZB 4/19 (BPatG)

§ 14 I PatV in der Fassung vom 11.5.2004 steht in Einklang mit Art. 14 I und Art. 20 III GG. Die Voraussetzung einer beglaubigten Übersetzung fremdsprachiger Patentanmeldungen ist geeignet und erforderlich, um zu einer Qualitätssicherung von Übersetzungen beizutragen.

Abzurufen z.B. bei beck-online.de