10. Mai 2012

Die Frankfurter Wertpapierbörse hat mit Rundschreiben vom 5. April 2012 bekanntgegeben, das First Quotation Board (FQB) zum 15. Dezember 2012 zu schließen. Betroffen von der Schließung sind rund 400 Gesellschaften. Künftig wird der Freiverkehr (Open Market) in Frankfurt in die Segmente „Quotation Board“ und „Entry Standard“ unterteilt sein.
In das Quotation Board können außer Anleihen nur Aktien einbezogen werden, die bereits an einem anderen von der Frankfurter Wertpapierbörse anerkannten Börsenplatz gelistet sind. Für die bisher im FQB gelisteten Unternehmen wird daher zumeist ein Wechsel in den Entry Standard erforderlich sein, um ihre Notierung aufrecht zu erhalten.

Stephan Gittermann und Dr. Sven Labudda erläutern Ihnen die neuen Regeln und stellen die verschiedenen Handlungsoptionen dar.

Einwahldaten
Die erforderlichen Einwahldaten für die Teilnahme an der Telefonkonferenz sowie eine Präsentation zum Vortrag erhalten Sie kurz vor dem Termin.

Wir freuen uns über Ihre Antwort bis zum 8. Mai 2012:

Die Teilnahme am Telephone Briefing ist kostenlos.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau
Elke Busch-Schwalm
, Telefon: +49 69 7941 1681

Unsere nächsten Telephone Briefings:

  • Neues Schuldverschreibungsrecht und Altanleihen
  • How to deal with international Employee Share and Incentive Plans in M&A transactions under EU law
  • Public Spin-off - Alternative Transaktionsform für Desinvestments

Besuchen Sie uns auf mayerbrown.com

Downloads –
9:00 - 9:30 Uhr CEST