Schirn Kunsthalle Frankfurt

Treuhand, insbesondere Contractual Trust Arrangements – ein Modell mit Potential

Treuhandmodelle als Instrumente der insolvenzsicheren Auslagerung von Vermoegensgegenstaenden gewinnen unveraendert an Bedeutung für die Wirtschaft. Die Ausfinanzierung von Versorgungsverpflichtungen aus Direktzusagen und die Insolvenzsicherung von Verbindlichkeiten aus Arbeitszeitkonten sind nur zwei der gaengigen Einsatzmoeglichkeiten dieser Konstruktionen. Die Bedeutung von Treuhandkonstruktionen erschoepft sich aber nicht in ihrer personalpolitischen Dimension. Richtig eingesetzt sind Treuhandmodelle wichtige Sicherungs- und Corporate Finance Instrumente.

Dieses Seminar erlaeutert die rechtlichen Grundlagen und Einsatzmoeglichkeiten von Treuhandkonstruktionen im Allgemeinen und von Contractual Trust Arrangements (CTAs) im Besonderen. Unsere Partner Dr. Marco Wilhelm und Dr. Nicolas Roessler aus den Bereichen Restructuring/ Bankruptcy/ Insolvency und Employment/ Benefits werden von Ulrich Mix, Vorstand des KarstadtQuelle Mitarbeitertrust e.V., unterstuetzt.

Referenten

Dr. Marco Wilhelm, Partner, Mayer Brown LLP
Dr. Nicolas Roessler, Partner, Mayer Brown LLP
Ulrich Mix, Deutsche Pensions Group, Vorstand des KarstadtQuelle Mitarbeitertrust e.V.

Praesentationen
Treuhandmodelle – mehr als nur Insolvenzsicherung
Rechtliche Gestaltung von CTAs und Vorteile der Treuhandloesung
Das CTA aus Sicht des Treuhaenders – Praktische Erfahrungen bei der Einrichtung, Verwaltung und im Ernstfall

Related Capabilities