Mayer, Brown, Rowe & Maw LLP hat Reuters mit einem Team aus dem Londoner und Frankfurter Büro bei der Übernahme der Feri Fund Market Information Ltd. (FERI FMI) und deren Fondsdatenbanktochter FI Datenservice GmbH (FID) beraten. Verkäuferin ist die Feri Rating & Research GmbH aus Bad Homburg. Die Federführung oblag dem Leiter der Londoner Gesellschaftsrechtspraxis Peter Dickinson. In Frankfurt berieten die Partner Mark Walker (Gesellschaftsrecht) und Dr. Hans-Georg Kamann (Kartellrecht) zusammen mit den Associates Malte Richter und Dr. Peter Gey.

Die in London ansässige FERI FMI ist auf die Investmentfondsanalyse und den Research hinsichtlich des europäischen, asiatischen sowie des grenzüberschreitenden Fondsmarktes spezialisiert. Mit dem Produkt InvestBase ist die FI Datenservice GmbH einer der führenden Anbieter von Investmentfondsdatenbanken und Fondsanalysetools im deutschsprachigen Raum.

Die Akquisition gehört zu der Wachstumsstrategie von Reuters für ihr Tochterunternehmen Lipper, die vorsieht, neben aktuellem Fondsresearch und -analysen, zusätzlich detaillierte Einblicke ins Fondsgeschäft zu geben. Ein weiterer Bestandteil der Vereinbarungen ist, dass Lipper zum Hauptlieferanten von Fondsdaten für die Feri Finance AG wird. Für Feri eröffnet der Zugriff auf die globale Fondsdatenbank von Lipper neue Möglichkeiten, wie den deutlichen Ausbau des Fondsrating- und Fondsresearchgeschäftes auf internationalem Niveau.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Hans-Georg Kamann
Partner, Frankfurt
+49 69 7941 1321