Der Gesetzgeber hat am 9. November 2012 beschlossen, die vorübergehende Änderung der Insolvenzordnung, die in bestimmten Fallkonstellationen zu einer Lockerung der Insolvenzantragspflicht führt, dauerhaft und unbefristet beizubehalten. Die Änderung war am 18. Oktober 2008 aus Anlass der Finanzkrise in Kraft getreten und zunächst bis zum 31. Dezember 2010 und später bis zum 31. Dezember 2013 befristet. Mit einer Verkündung und Inkrafttreten ist noch in diesem Jahr zu rechnen.