„Oft empfohlener Anwalt“ für Kartellrecht
JUVE Handbuch 2018/2019

Übersicht

Dr. Jens Peter Schmidt ist Partner im Bereich Kartell- und Wettbewerbsrecht im Brüsseler und Düsseldorfer Büro von Mayer Brown. Er ist Managing Partner des Brüsseler Büros und Co-Leiter der europäischen Wettbewerbs- und Kartellrechtspraxis.

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit betrifft die Risikoanalyse und Durchführung komplexer Fusionskontrollverfahren. Jens Peter Schmidt hat bedeutende Hauptprüfverfahren („second phase investigations") vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt verantwortlich begleitet und koordiniert regelmäßig weltweite Fusionskontrollverfahren.

Weiterhin vertritt Jens Peter Schmidt Mandanten in Kartelluntersuchungen. Er strukturiert und begleitet Compliance-Programme und beurteilt die verschiedensten Arten von vertikalen und horizontalen Vereinbarungen, einschließlich Fragen des Informationsaustauschs. Er berät zudem bei beihilferechtlichen Fragen.

IFLR 2019 listet Jens Peter Schmidt als führenden Anwalt für EU-Wettbewerbsrecht. Who is Who Legal 2019 zählt ihn zu den besten Kartellrechtsexperten weltweit. Chambers Global 2019, Chambers Europe 2018 und Legal500 2018 listen ihn ebenfalls. Laut Chambers Global 2017 beschreiben ihn Mandanten als "very user-friendly" und "he made things much easier for us by highlighting what we needed to focus on". Chambers Global 2014 beschreibt Jens Peter Schmidt als "flexible, proactive and communicative, with an excellent European Commission network”. Das Juve-Handbuch 2018/2019 zählt ihn zu den „oft empfohlenen" Experten; die Ausgabe 2014/2015 empfiehlt die Praxis und zählt in der 2013/2014 Edition Jens Peter Schmidt zum Kreis der auf EU-Ebene etablierten Kartellrechtler. 

Sprachkenntnisse

  • Deutsch
  • Englisch

Erfahrung

Praxis

  • Vertretung des Chemieunternehmens Global Houghton bei der bedingten Genehmigung der Fusion mit Quaker durch die Europäischen Kommission.
  • Vertretung des international tätigen Nahrungsmittel- und Landwirtschaftsprodukteunternehmens Cargill bei europäischen und nationalen Fusionskontrollverfahren.
  • Vertretung eines Intervenienten in Missbrauchsverfahren der Europäischen Kommission gegen Qualcomm.
  • Beratung zu vertriebsrechtlichen Fragen des E-Commerce/Plattformen.
  • Vertretung eines Intervenienten vor dem Gericht der Europäischen Union und der Europäischen Kommission in Bezug auf die EUR 8,6 Mrd. Übernahme von E-Plus durch Telefónica.
  • Beratung eines Energieversorgers zu den beihilferechtlichen Aspekten des EUR 24,1 Mrd. Fonds zur Finanzierung kerntechnischer Entsorgung in Deutschland.
  • Vertretung eines Unternehmens beim Hauptprüfverfahren des Bundeskartellamts in Bezug auf die VTG/Nacco-Übernahme.
  • Vertretung von Blohm+Voss/Star Capital Partners bei der Übernahme durch Lürssen beim Fusionskontrollverfahren des Bundeskartellamts.
  • Vertretung von EUROFER in Bezug auf die USD 41 Mrd. Übernahme von Xstrata durch Glencore.
  • Vertretung von Caterpillar im Zusammenhang mit der Übernahme von MWM (USD 800 Millionen) beim fusionskontrollrechtlichen Hauptprüfverfahren („second phase investigation“) der Europäischen Kommission, die nach Verweisungsanträgen mehrerer Mitgliedstaaten den Zusammenschluss prüfte.
  • Vertretung von EUROFER (Verband aller europäischen Stahlunternehmen) als Hauptbeschwerdeführer im Kartellverfahren der Europäischen Kommission wegen Prüfung des Eisenerz-Joint Ventures von BHP Billiton und Rio Tinto (USD 116 Milliarden) und als Beigeladene im parallelen Fusionskontrollverfahren des Bundeskartellamts.
  • Beratung eines Unternehmens im Lebensmittelsektor bei Untersuchungen des Bundeskartellamts wegen angeblichen Preisabsprachen.
  • Vertretung von EUROFER als Hauptbeschwerdeführer im fusionskontrollrechtlichen Hauptprüfverfahren der Europäischen Kommission in Bezug auf die geplante Übernahme von Rio Tinto durch BHB Billiton (USD 170 Milliarden.).
  • Vertretung einer Werft als Hauptbeschwerdeführer im fusionskontrollrechtlichen Hauptprüfverfahren der Europäischen Kommission in Bezug auf die Übernahme von Aker Yards durch STX Corporation (USD 800 Millionen).
  • Vertretung von Andrew Corporation im fusionskontrollrechtlichen Verfahren der Europäischen Kommission in Bezug auf die Fusion mit CommScope Inc. (USD 2,6 Milliarden).
  • Vertretung von zahlreichen Private Equity-Unternehmen in Bezug auf Fusionskontrollanmeldungen bei der Europäischen Kommission und beim Bundeskartellamt.
  • Beratung von United Airlines in Bezug auf Kartellvorwürfe (Cargo- und Passagiertransport).

Ausbildung

Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, Promotion zum Dr. jur.

Zweites Juristisches Staatsexamen, Düsseldorf

Erstes Juristisches Staatsexamen, Düsseldorf

Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, 1988-1992

Zulassung

Bar

  • Bruxelles, Belgien
  • Düsseldorf, Deutschland

Berufliche Aktivitäten

  • Vorstandsmitglied, Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung.
  • Fachgruppenleitung Antitrust/Regulated Industries/Media der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung.
  • Lehrbeauftragter der FH Frankfurt am Main.
  • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht.
  • Mitglied der International Bar Association, Section on Antitrust & Trade Law.
  • Global Competition Review and Who’s Who Legal 2019 consider him as "being among the world’s leading experts in competition law".
  • Chambers Global 2019 and Chambers Europe 2019 ranks Jens Peter for Competition/European Law and as Expert for Germany: "Clients report that Jens Peter Schmidt is 'very business-minded, very pragmatic in his advice, responsive and really good to work with'."
  • JUVE 2018/2019 lists Jens Peter as a "frequently recommended lawyer" in the area of Antitrust.
  • IFLR 2019 Guide to the World’s Leading Financial Law Firms ranks Jens Peter as a "highly regarded lawyer for EU Competition".
  • Chambers Global 2018 ranks Jens Peter for Competition/European Law and as Expert for Germany.
  • Jens Peter is recommended by Legal 500 2018. "Office head Jens Peter Schmidt is also highly regarded and handles merger reviews, cartel cases, compliance programmes and state aid issues."
  • JUVE 2017/2018 lists Jens Peter as a "frequently recommended lawyer" in the area of Antitrust. A client describes him as "very responsive and hands-on" and a competitor notes that he "works with him on a regular basis, always pleasant".
  • IFLR 2018 ranks Jens Peter as a "highly regarded lawyer for EU Competition".
  • Chambers Global 2017 and Chambers Europe 2017 rank Jens Peter and note that one client describes him as "very user-friendly" and said he "made things much easier for us by highlighting what we needed to focus on".
  • IFLR 2017 ranks Jens Peter as a "Leading Lawyer for EU Competition".
  • JUVE 2016/2017 lists Jens Peter as a "frequently recommended lawyer" in the area of Antitrust and notes that he "belongs to the crème de la crème of the German-international lawyers" and that he is "professional and pleasant".
  • Chambers Global 2016 ranks Jens Peter and notes that clients describe him as "an expert in his field - very practical and good at digesting complex factual issues and boiling them down to manageable points.”
  • Jens Peter is ranked in Chambers Europe 2016.
  • Jens Peter is recommended by Legal 500 2016.
  • JUVE 2015/2016 lists Jens Peter as a "frequently recommended lawyer" in the area of Antitrust.
  • IFLR 2016 ranks Jens Peter as a "Leading Lawyer for EU Competition."
  • Chambers Global 2015 notes that clients value his business-oriented and pragmatic advice, saying: "He is keen and experienced, and always provides us with a very short and clear answer."
  • Legal 500 2015 recommends Jens Peter as "key name".
  • IFLR 2015 ranks Jens Peter as a "Leading Lawyer for EU Competition."
  • Recommended by German directory JUVE 2014/2015.
  • Chambers Global 2014 notes that sources describe Brussels-based Jens Peter Schmidt as "flexible, proactive and communicative, with an excellent European Commission network."
  • Jens Peter is recommended by Legal500 2014.
  • IFLR 2014 ranks Jens Peter as a "Leading Lawyer for EU Competition."
  • JUVE 2013/2014 notes that Jens Peter "belongs to the circle of well-established antitrust lawyers at EU level."
  • Chambers Global 2013 ranks Jens Peter in Belgium: Competition/European Law and Germany: Corporate/M&A: Competition.
  • Legal500 2013 notes that Jens Peter is 'thorough' and 'pragmatic'.
  • IFLR 2013 ranks Jens Peter as a "Leading Lawyer for EU Competition."
  • JUVE 2012/2013 notes: "Clients praise the reliable and extensive legal advice."
  • Chambers Europe 2012 ranks Jens Peter as an up-and-coming antitrust expert stating that "clients note his responsiveness and strategic advice."
  • Legal500 2012 notes that "Jens Peter Schmidt ... is 'effective', 'responsive' and 'diligent'."
  • JUVE 2011/2012 states that "he was involved in high-profile merger cases."
  • Chambers Europe 2011: "Sources commend Jens Peter Schmidt of Mayer Brown LLP in Brussels for his communication skills and pragmatic approach."
  • A team led by Jens Peter won the Global Competition Review's 2011 "M&A Transaction of the Year Asia-Pacific, Middle East & Africa Award."