Mayer Brown hat den Steadfast Capital Fund III L.P. sowie das Stanzwerk Jessen Management bei der Veräußerung sämtlicher Geschäftsanteile an der Stanzwerk Jessen Gruppe beraten. Der Käufer ist die börsennotierte Feintool International Holding AG [SWX: FTON], mit Hauptsitz im schweizerischen Lyss.

Der Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Juli 2016 erwarb der Private Equity Fonds Steadfast Capital Fund III L.P. die Stanzwerk Jessen Gruppe im Rahmen eines Management Buy-Outs von dem Private Equity Investor Orlando Management AG. Die im Jahre 1897 gegründete Stanzwerk Jessen Gruppe ist ein führender Hersteller von hochpräzisen Elektroblechkomponenten und beschäftigt knapp 200 Mitarbeiter an zwei Standorten.

Der Verkauf der Stanzwerk Jessen Gruppe ist eine weitere erfolgreich abgeschlossene Transaktion für Steadfast Capital. Das Team um den M&A und Private Equity Spezialisten Dr. Julian Lemor, der mittlerweile auch die Leitung der Corporate Praxisgruppe von Mayer Brown in Deutschland übernommen hat, berät die Steadfast Capital Fonds seit mehr als zwölf Jahren, zuletzt bei der Veräußerung der AVS Gruppe (siehe Pressemitteilung) sowie bei der Übernahme der Reutter/ITIB-Gruppe (siehe Pressemitteilung).

Steadfast Capital wurde 2001 gegründet und ist ein unabhängiger Private Equity Investor mit Fokus auf mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Europa und den Benelux-Ländern.

Zum Mayer Brown Team gehörten die Partner Dr. Julian Lemor, Birgit Hübscher-Alt (beide Corporate), Volker Junge (Tax, alle Frankfurt) und Dr. Jens Peter Schmidt (Kartellrecht, Brüssel), Counsel Vanessa Klesy (Corporate) und Susan Günther (Tax, beide Frankfurt) sowie die Associates Dr. Michael Gläsner, Anna-Lena Haggeney, Florian Middelkamp (alle Corporate) und Katharina Kashishian (Banking & Finance, alle Frankfurt).