Mayer Brown hat den Steadfast Capital Fund III L.P. sowie das AVS Management beim Verkauf ihrer Anteile an der AVS Gruppe beraten. Käufer waren von Triton beratene Fonds sowie das AVS Management. Der Vertrag steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Rahmen eines Management Buy-Outs hatte Steadfast Capital im November 2013 die Mehrheit an der AVS Gruppe erworben. Die beim Einstieg geplante Wachstumsstrategie wurde mit den Zukäufen der Trimborn GmbH im August 2014 und der F.V.S. GmbH im Mai 2017 sowie der Eröffnung von zwei Niederlassungen in 2015 erfolgreich umgesetzt und ermöglichte dem Unternehmen seinen erfolgreichen Expansionskurs fortzusetzen und seine Position als führende Verkehrssicherheitsgruppe in Deutschland weiter auszubauen.

Die AVS Gruppe mit derzeit 14 Standorten in Deutschland wurde 1961 gegründet und hat sich seitdem zu einem führenden Anbieter von Verkehrssicherheitsdienstleistungen und produkten in Deutschland entwickelt. Mayer Brown hat die AVS Gruppe laufend beraten, u.a. bei dem Zukauf der F.V.S. GmbH.

Steadfast Capital wurde 2001 gegründet und ist eine unabhängige, auf mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Europa und den Beneluxländern ausgerichtete Private-Equity-Beteiligungsgesellschaft.
Das Team um Julian Lemor berät die Steadfast Capital Fonds bereits seit mehr als 12 Jahren, zuletzt beim Erwerb der Reutter/ITIB Gruppe (siehe Pressemitteilung).

Zum Mayer Brown Team gehörten die Partner Dr. Julian Lemor und Birgit Hübscher-Alt (Corporate), Dr. Martin Heuber (Banking & Finance), Dr. Ulrich Worm (Intellectual Property), Senior Associates Vanessa Klesy (Employment & Benefits) und Mario Bammann (Banking & Finance) sowie die Associates Dr. Michael Gläsner, Miriam Gyun-Mie Meixner, Tina Hoffmann, Florian Middelkamp (alle Corporate) und Benjamin Schulz (Real Estate, alle Frankfurt).