Beteiligte Personen
Mayer Brown hat die Lead Manager Credit Suisse, J.P. Morgan und Morgan Stanley bei der Emission von EUR 300.000.000 2,875% kündbaren nachrangigen Reset Schuldverschreibungen der Deutsche Pfandbriefbank AG beraten. Die Schuldverschreibungen wurden unter dem EUR 50 Milliarden Debt Issuance Programm der Deutsche Pfandbriefbank AG begeben.

Die sogennannten Tier 2-Schuldverschreibungen sind am 28. Juni 2027 fällig und mit einem Emittentenkündigungsrecht ausgestattet. Die Höhe der Verzinsung beträgt anfänglich 2,875% per annum und wird zu einem in den Anleihebedingungen festgelegten Reset-Termin anhand eines Swapsatzes neu bestimmt.

Die Zulassung der Schuldverschreibungen erfolgte am Main Securities Market der irischen Wertpapierbörse. Der zugehörige “Drawdown Prospectus” wurde von der Central Bank of Ireland als zuständiger Prospektprüfungsbehörde gebilligt.

Zum Mayer Brown Team gehörten Partner Dr. Jochen Seitz (Federführung, Frankfurt), James Taylor (London), Senior Associate Markus Brusch sowie die Associates Stefan Schrewe und Christin Kotzur (alle drei Frankfurt, alle Banking & Finance).