Mayer Brown hat TUI Ventures beim Erwerb von 15,4% der Anteile an der peakwork AG beraten. TUI Ventures steigt damit als Finanzinvestor in den Technologieanbieter für die Touristik ein. Ziel beider Partner ist, einen globalen Marktstandard für den Vertrieb von touristischen Leistungen zu etablieren. Weitere Investoren sind geplant. Über den Investitionspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Beteiligung wurde über eine Kapitalerhöhung sowie durch Anteile von bestehenden peakwork Aktionären ermöglicht.

Die 2009 gegründete peakwork AG ist ein Software-Spezialist für die Touristik mit Sitz in Düsseldorf.

TUI Ventures ist die TUI Beteiligungs GmbH mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der TUI AG.

Das Inhouse Team von TUI Ventures bestand aus den Rechtsanwältinnen Dr. Hilka Schneider (Mitglied des Group Executive Committee, Group Director Legal, Compliance & Board Office) und Mareike Ackermann (Group Corporate Law, M&A).

Zum Mayer Brown Team gehörten die Partner Dr. Joachim Modlich (Federführung), Carsten Flasshoff, Counsel Dr. Jan Streer (alle Corporate, Düsseldorf), Dr. Jens Peter Schmidt (Wettbewerbsrecht, Brüssel) sowie Senior Associate Konstantin von Werder (IP, Frankfurt).