Beteiligte Personen

Mayer Brown hat in der Funktion des Dealers Counsel die Norddeutsche Landesbank Girozentrale und weitere Banken bei der Neuauflegung eines Emissionsprogramms zur Begebung von Schuldverschreibungen und Pfandbriefen (lettres de gage) der NORD/LB Luxembourg S.A. Covered Bond Bank mit einem Gesamtvolumen von EUR 7,5 Milliarden beraten.

Die NORD/LB Luxembourg S.A. Covered Bond Bank ist nach der Verschmelzung der NORD/LB Covered Finance Bank S.A. auf die Norddeutsche Landesbank Luxembourg S.A entstanden. Die neue Einheit ist eine Tochtergesellschaft der Norddeutsche Landesbank Girozentrale. Als Spezialbank begibt sie Pfandbriefe nach luxemburgischem Recht (lettre de gage) und dient als komplementäre Refinanzierungseinheit der NORD/LB Gruppe. Die NORD/LB Luxembourg S.A. Covered Bond Bank tritt insbesondere als Darlehensgeberin für kommunalnahes Unternehmerkreditgeschäft, öffentliche Infrastrukturprojekte und Sparkassen auf. Daneben ist sie im Bereich Kreditgeschäft mit Firmenkunden und auf dem Gebiet des Forderungsankaufs tätig und übernimmt innerhalb Deutschlands Teile des Public Finance-Geschäfts.

Zum Mayer Brown Team gehörten die Partner Dr. Jochen Seitz (Federführung, Banking & Finance, Frankfurt) und Bernd Bohr (Banking & Finance, London) sowie die Associates Sarah Frank, Stefan Schrewe und Markus Brusch (alle Banking & Finance, Frankfurt).