Beteiligte Personen

Die global tätige Wirtschaftskanzlei Mayer Brown baut ihre deutsche Praxis im Bereich Corporate/M&A aus: Dr. Klaus W. Riehmer (52) wechselt als Partner in das Frankfurter Büro von Mayer Brown und wird im Sommer die Leitung der Praxisgruppe Corporate/M&A in Deutschland übernehmen.

Klaus Riehmer kommt von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP, wo er seit 2004 als Partner tätig war. Seine Beratung umfasst nationale und grenzüberschreitende M&A-Transaktionen, dabei sowohl öffentliche Übernahmen als auch private M&A-und Corporate Projekte. Zudem berät er im Gesellschaftsrecht sowie zur Neuordnung und Integration von Konzernen. Klaus Riehmer hat bei bedeutenden M&A-Projekten in verschiedenen Industrien und Branchen als anwaltlicher Berater agiert, vor allem im Bereich der Financial Services, Automotive, Chemie, Pharma sowie im Bereich der Telekommunikation und IT.

„Der Zugang von Klaus Riehmer ist ein bedeutender Meilenstein in der Wachstumsstrategie, die wir für Mayer Brown in Deutschland verfolgen“, sagt Dr. Guido Zeppenfeld, Managing Partner Germany. „Mit Klaus Riehmer richten wir die Corporate-Praxis als eine unserer Kernkompetenzen noch stärker auf nationale und grenzüberschreitende Transaktionen aus, für die Mayer Brown weltweit bestens aufgestellt ist.“

„Mich reizt es sehr, meine Beratungspraxis in einer international sehr angesehenen Kanzlei weiter auszubauen und gemeinsam mit den neuen Kollegen die etablierte deutsche und internationale Corporate-Praxis strategisch weiterzuentwickeln“, erklärt Klaus Riehmer.

Beratungsfelder