Beteiligte Personen
Frankfurt/Düsseldorf – Die global tätige Wirtschaftskanzlei Mayer Brown hat Dr. Guido Zeppenfeld (46) zum neuen Partner in Charge der deutschen Büros in Frankfurt und Düsseldorf ernannt. Guido Zeppenfeld ist Leiter der deutschen und Co-Head der weltweiten Employment & Benefits-Praxis. Er folgt auf Dr. Jörg Wulfken (53), der die Funktion in den vergangenen sechs Jahren innehatte und sich nach dieser Zeit wieder stärker auf seine Anwaltstätigkeit und seine Funktionen in den weltweiten Gremien der Kanzlei konzentrieren möchte. Jörg Wulfken ist seit 2011 Mitglied im Management Committee von Mayer Brown und zudem im Asia Board der Kanzlei. Als Partner der deutschen Banking & Finance-Praxis liegt ein besonderer Fokus seiner Tätigkeit auf Transaktionen mit notleidenden und nicht-notleidenden Kreditportfolios.

Guido Zeppenfeld berät nationale und internationale Unternehmen in allen für das Personalmanagement relevanten Rechtsfragen, insbesondere bei Restrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen und zu Vergütungs-, Incentivierungs- und Betriebsrententhemen sowie im Beschäftigtendatenschutz. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Compliance-Prüfungen und -Maß-nahmen sowie die Beratung im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Transaktionen, insbesondere bei (Out-)Sourcing-Projekten, Privatisierungen und Akquisitionen. Guido Zeppenfeld wird in Handbüchern wie Juve, Legal 500 Deutschland oder Chambers von Mandanten oder Wettbewerbern empfohlen. Die siebenköpfige deutsche Arbeitsrechtspraxis wurde im vergangenen Jahr vom Branchenverlag Juve als eine von fünf Kanzleien als „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ nominiert.

„Ich freue mich darauf, mit meinen deutschen und weltweiten Partnern zusammen die Kanzlei auf dem eingeschlagenen Weg weiterzuentwickeln“, sagt Guido Zeppenfeld.