Frankfurt - Die global tätige Wirtschaftskanzlei Mayer Brown hat die DeWAG Deutsche WohnAnlage GmbH bei der Refinanzierung eines Wohnimmobilien-Portfolios beraten.

Die DeWAG-Gruppe ist ein bundesweit tätiger Immobilieninvestor und Asset-Manager mit einem Wohnungsbestand von rund 14.500 Einheiten.

Das Portfolio, das Gegenstand der Refinanzierung ist, betrifft mehr als 3.000 Wohnungen, die überwiegend in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen liegen. Finanzierende Bank ist die HSH Nordbank AG, Hamburg, Kiel. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich insgesamt auf ca. 130 Millionen Euro.

Mit dieser zweiten Teilrefinanzierung schließt die DeWAG die Refinanzierung eines Darlehens bei The Royal Bank of Scotland plc ab. Die erste Teilrefinanzierung hatte DeWAG bereits im Jahr 2011 mit einem Konsortium aus mehreren Banken und einer Versicherung vorgenommen. Auch bei der ersten Teilrefinanzierung hatte Mayer Brown DeWAG beraten (Zur Pressemitteilung).

Zum Team von Mayer Brown unter der Leitung von Counsel Alexa Metzger (Banking & Finance, Frankfurt) gehörten der Partner Frank Endebrock (Real Estate, Frankfurt) sowie die Associates Marc Bäumer, Fabian Arhelger (beide Banking & Finance) und Gelena Yufa (Real Estate, alle Frankfurt).