Beteiligte Personen

Die Mezzanine-Finanzierungsgesellschaft Indigo Capital IV LP und die ICWET LP (Indigo Capital) als Mehrheitsaktionäre der börsennotierten W.E.T. Automotive Systems AG haben mit der Amerigon Europe die Veräußerung ihrer Aktien vereinbart. Amerigon Europe GmbH mit Sitz in Augsburg ist eine Tochtergesellschaft des US-amerikanischen Automobilzulieferers Amerigon, Inc. aus Northville (Michigan). Gleichzeitig hat Amerigon mit der W.E.T. AG ein Business Combination Agreement abgeschlossen und die Entscheidung bekanntgegeben, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für die Aktien der W.E.T. AG abzugeben. Der Vollzug des Aktienkaufvertrags und des öffentlichen Übernahmeangebots stehen unter anderem unter Kartellvorbehalt. Mayer Brown LLP hat Indigo Capital bei der Transaktion beraten.

W.E.T. Automotive Systems mit Sitz in Odelzhausen produziert Autositzheizungen sowie unter anderem Sitzklimasysteme, Lenkradheizungssysteme und Temperaturkontroller. Indigo Capital hatte im April 2010 gut 60 Prozent der Aktien an der W.E.T. AG erworben, die ICWET LP hatte zudem ein nachrangiges Gesellschafterdarlehen zur Verfügung gestellt. Damals hatte die BaFin Indigo Capital von der Verpflichtung befreit, ein Pflichtangebot nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz zu veröffentlichen. Die damalige Transaktion erfolgte im Zusammenhang mit einer umfassenden Refinanzierung der W.E.T.-Gruppe, die damals zeitgleich finalisiert wurde. Mayer Brown hatte Indigo Capital in allen Aspekten dieser Transaktion beraten.

Zum Team von Mayer Brown gehörten die Partner Markus Strelow (Banking & Finance) und Dr. Ulrike Binder (Corporate, Kapitalmarktrecht) und Associate Dr. Axel Lebherz (Corporate, Kapitalmarktrecht, alle Frankfurt).

Ansprechpartner:

Friederike Hartmann
Director Marketing & Business Development
T: +49 69 7941 1045
M: +49 160 9019 2756
fhartmann@mayerbrown.com 

Markus Strelow
Partner
T: +49 69 7941 2211
mstrelow@mayerbrown.com