Skip to main content

  • AddRemove
  • Build a Report 
Legal Update

EuGH entscheidet, wann Ad-hoc Mitteilungen veröffentlicht werden müssen

29 June 2012
Mayer Brown Legal Update
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 28. Juni 2012 darüber entschieden, ab wann bei sogenannten gestreckten Geschehensabläufen eine Insiderinformation vorliegt, die vom Emittenten im Wege einer Ad-hoc Mitteilung veröffentlicht werden muss. Das Urteil bringt mehr Rechtssicherheit: Künftige Ereignisse sind nicht veröffentlichungspflichtig, solange ihr Eintritt unwahrscheinlich ist, auch wenn es sich um bedeutende Ereignisse handelt. Allerdings können Zwischenschritte veröffentlichungspflichtig sein, sofern ihnen bereits Kursbeeinflussungspotenzial zukommt. Das Zusammenspiel dieser beiden Aussagen lässt allerdings Fragen offen.

The Build a Report feature requires the use of cookies to function properly.  Cookies are small text files that are placed on your computer by websites that you visit. They are widely used in order to make websites work, or work more efficiently.  If you do not accept cookies, this function will not work.  For more information please see our Privacy Policy

You have no pages selected. Please select pages to email then resubmit.